AuK 520: Mark von Schlegell: Ozymandiarsch: Drones & Clones I

Mark von Schlegell
Ozymandiarsch: Drones & Clones I

Herausgegeben von Institut für moderne Kunst Nürnberg, Moritz Müller-Schwefe
Illustriert von Karin Kolb
Übersetzt von Lukas Valtin
unendlich unwahrscheinlich Nr 08
Aufklärung und Kritik 520
Veröffentlicht im Mai 2018
ISBN: 978-3-955660-79-6
Preis:
3,00 €
inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten
»Klone aus früheren Epochen überlebten häufig nicht lang im Postrealismus des 21. Jahrhunderts.«
13. Juni 2098 : Kalifornien ist in unzählige Stadtstaaten zerfallen. Mittendrin liegt Cedar Sinai City, die Krankenhauswelt.
Der Science Fiction-Autor Mark von Schlegell kreiert in seiner Erzählung Ozyman­diarsch: Drones & Clones I eine hochkomische Vision zukünftiger Verwirrungen, aufgezeichnet von einer Entität ohne Ich-Vorstellung. Überall tummeln sich Klone und Reproduktionen berühmter Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus der Romantik – und Fensterfronten sind nur Hologramme im 77. Stockwerk.
»Nichts beginnt, endet oder krümmt sich wirklich.« Fragt sich: Welcher Klon wird diese Komödie nicht überleben?